tl_files/bilder/sardactive/Logo/facebook_web.jpg

Wetter

Wetter

Jetzt wird es spannend:
Das Wetter in Baia Sardinia

zum Wetter

Der Nordosten Sardiniens

Der Nord-(Osten) Sardiniens ist in etwa gleichzusetzen mit der Provinz Olbia-Tempio. Hauptstädte sind Olbia und Tempio Pausania. Die Provinz hat ca 140.000 Einwohner in 26 Gemeinden auf einer Fläche von 3.400 qkm. Dies entspricht zum Vergleich der Fläche von Mallorca.

Die Provinz ist bestimmt von zwei dominierenden Landschaften: der Gallura und Costa Smeralda. Die Natur ist einzigartig. Granit hoch getürmt zu Bergen, unendliche Hochländer mit Felsblöcken wie nach einer Riesenschlacht, Klippenzungen ins Meer hinaus, vom Wind und dem Hunger der Ziegen und Schafe flach gehaltene, dunkle Macchia, darüber ein Himmel, der im Postkartenblau strahlt. Die Region ist wie gemacht für Aktivsportler. Egal ob man mit dem Rad unterwegs ist, zu Fuß oder vom Wasser her diese Landschaft betrachtet: einfach unbeschreiblich schön.

Doch was macht die Region so liebenswert, was gibt es hier was es woanders nicht gibt. Es lohnt sich hier etwas genauer hinzuschauen - wir tun das gerne. Dieser Teil Sardiniens ist etwas Besonderes geworden. Aus gutem Grund wie Sie feststellen werden.

Seit 2011 haben wir unsere Zelte hier aufgeschlagen. Mit den sardactive-Touren entführen wir unsere Gäste in diese Traumwelt. Umgeben von einem türkis leuchtenden Meer und kleineren sowie größeren vorgelagerten Inseln, liegt die Gallura mit ihrer bizarren Felskulisse, der kargen Hügellandschaft, dem zerklüfteten Gebirgszug und den zum Teil noch unverfälschten, charmanten Dörfern im Inland. Keine Küstenlandschaft ist abwechslungsreicher: smaragdgrünes Wasser, feine weiße, manchmal zart rosa schillernde Sandstrände, einsame Buchten und fantastische Felsformationen prägen sie. Hier im Hinterland der Galura herrscht Ruhe und Abgeschiedenheit. Keine Spur von Massentourismus. Das macht den Reiz des Aktivurlaubs in dieser Region aus.

tl_files/bilder/sardactive/Bilder Allgemein/SA2013_Karte_Sard_web425.jpg