Wetter

Wetter

Jetzt wird es spannend:
Das Wetter in Baia Sardinia

zum Wetter

tl_files/bilder/sardactive/Touren/Boot und Bike/Logo_BB1.png

Tour mit dem Boot
Duch das Inselarchipel nach Porto Pollo

Beschreibung: Fahrt mit dem Schlauchbbot durchs Inselarchipel La Maddalena

Unsere Boot & Bike-Tour startet am Hafen Cala Bitta, ca. 1km entfernt von unserer Station am Hotel Li Graniti. Dort wartet unser 9 Meter langes Schlauchboot. Zuerst verstauen wir die Mountaibikes auf dem Boot und dann geht es los in Richtung Inselarchipel Maddalena, vorbei dem Hafenstädtchen Palau. Ein Ausflug zu den Maddalena-Inseln gehört zu den schönsten Erlebnissen zu Wasser, die Nordsardinien zu bieten hat. Die Inseln im Norden Sardiniens sind ein wahres Paradies. In dem seichten, glasklaren Meer zwischen den Inseln spiegelt sich der Himmel im Meer türkis, in kräftigem marineblau oder sattem smaragdgrün wider. Von Wind und Wetter bizarr geformte rotgraue Granitfelsen ragen überall gefährlich spitz aus den türkisgrünen Fluten.
Anschliessend geht es Richtung Norden vorbei an der Insel Spargi in den Manto della Madonna hinein: eine traumhafte, an die Karibik anmutende Bucht. Nach einem kurzen Badestopp steuern wir zur großen Surferbucht Porto Pollo. Hier ist eines der beliebtesten Eldorados für Wind- und Kitesurfer in Europa.
An der Bucht Costa Serena endet unsere Bootstour. Jetzt heisst es Mountainbikes ausladen und fertig machen für die Biketour.

Tour Monte Canu
Vom Surferspot durchs Hinterland

Beschreibung: mittelschwere Tour durch das Hinterland der Gallura

Die Gallura mit ihrer bizarren Felskulisse, der kargen Hügellandschaft und dem zerklüfteten Gebirgszug ist heute das Ziel unserer anschließenden Biketour. Hier im Inneren der Gallura erwartet uns unberührte, menschenleere Natur, auch heute zum Teil noch undurchdringlich: nichts als knisterndes dichtes Macchia-Gesträuch, spröde und kahle Felsen, bizarre Felsformationen, die in manchen Gegenden an eine Mondlandschaft erinnern. Nur einmal im Jahr wird die Stille jäh unterbrochen. Denn dann sind die PS-Boliden der Ralley Sardegna auf den Sandpisten rund um San Giacomo unterwegs.
Wir starten an der Costa Serena und genießen nochmals einen fantastischen Blick auf der Surferbucht von Porto Pollo. Unser Weg führt uns auf Schotterwegen und kleinen Nebenstraßen über den Monte Canu und an der Kapelle San Giorgio vorbei zum Flüßchen Fiume Liscia, an dessen Ufer wir in nördliche Richtung entlang fahren. Weiter geht es in ansteigendem Gelände vorbei an den historischen Ausgrabungsstätten von Nuraghen und Gigantengräbern in östliche Richtung nach Monticanaglia. Im letzten Stück unserer Tour gilt es nochmals einige Höhenmeter zu bewältigen. Wir nehmen den Weg durch das Villenviertel am Rande des Monto Moro und rollen schließlich über den Berg zurück zur Bke-Station.

tl_files/bilder/sardactive/Touren/Boot und Bike/Karte_BB1_web450.jpg